Brückenfest 2017

Countdown
abgelaufen

Durch die Errichtung des Mariensteges zwischen Wernstein am Inn und Neuburg am Inn sind die beiden Partnergemeinden wieder zusammengeschlossen. Für die Eröffnungsfeier vom 1. – 3. September 2006 wurden zwei große Zelte auf der Innpromenade mit einer Gesamtlänge von 100m aufgestellt. Beim offiziellen Teil der Eröffnung am Sonntag, mit den Reden der Politiker, waren ungefähr 3000 Besucher dabei. Als Veranstalter waren damals die beiden Gemeinden Wernstein und Neuburg tätig, für den Ablauf des Festes wurden die beiden Freiwilligen Feuerwehren herangezogen. Da das Fest die Vorstellung aller bei weitem übertroffen hat, haben die zwei Wehren beschlossen, es nicht bei einem einmaligen Fest zu belassen, sondern unter dem Namen Brückenfest eine grenzüberschreitende Veranstaltung zu etablieren.

Da man sich bewusst war, dass diese enormen Besucherzahlen bei einem normalen Fest nicht erreicht werden und an drei Tagen dies noch schwieriger wird, versuchte man das Interesse durch die Reduktion der Veranstaltung auf 2 Festtage aufrecht zu erhalten. Trotz nass-kaltem Wetter in den beiden darauffolgenden Jahren war das Interesse am Brückenfest dennoch groß, sodass man mit den Besucherzahlen durchaus zufrieden sein konnte.